Was mir durch den Kopf und meinem Hund durch den Magen geht …

Hundefutter
Lachsfilet an Hüttenkäse im Reis-Gemüse-Bett

Ist die Ernährung unserer Hunde eine Wissenschaft? Oder ist es eine ethische und ökologische Ansichtssache von uns Menschen? Kaum ein Thema wird so hitzig diskutiert wie die Fütterung unserer Fellfreunde! Wenn ich darüber nachdenke, kommen mir gleich viele Fragen in den Sinn:

Ist es wirklich notwendig, meinem Hund soviel oder überhaupt Fleisch zu füttern? Wenn ja, genügt es, günstiges Futter aus Massentierhaltung und Schlachtabfälle zu kaufen? Gibt es einen Unterschied zwischen den Erzeugnissen aus konventioneller Haltung und dem teuren BIO-Fleisch von Nutztieren, die frei auf der Weide flanieren?

Enthält Alleinfuttermittel aus dem Handel alles, was mein Hund zum Leben braucht? Ja, steht ja so auf der Packung – aber stimmt das auch? Kann mein Hund auch die Nährstoffe in dieser Form aufnehmen und nutzen? Oder ist es nur eine Beschäftigungstherapie für den Darm? Gibt die Kotmenge darüber Aufschluss? Reicht ein Gacki-, oder brauche ich ein Billasackerl?

Und warum hat mein Hund ein stumpfes Fell, oder trockene, rissige Pfoten, obwohl ich ihn täglich bürste und zentimeterweise Balsam auf die Pfoten schmiere? Warum sind die Ohren immer wieder dreckig und gleich entzündet, wenn ich sie doch eh regelmäßig auswische? Muss ich meinem Hund die Zähne putzen?

Was ist unsichtbar und stinkt nach Hund? Otto Waalkes bleibt uns Hundeleuten in Erinnerung, wenn sich dieser Geruch nach einem unauffälligen Geräusch still unter dem Esstisch verteilt und plötzlich in unsere Nase emporsteigt. 🤢 Ist dieser dämonische Geruch tatsächlich aus meinem Hund gekommen?

Kann das alles mit dem Futter zusammenhängen? Stimmt das wirklich – man ist, was man isst?

Das waren jetzt nur ein paar Fragen, die mir zuerst durch den Kopf geschossen sind, als ich über die Ernährung unserer Fellfreunde nachgedacht habe. Welche Fragen gehen dir durch den Kopf? Welche habe ich vergessen? Teile sie mit mir in den Kommentaren!

So viele Fragen! Beim nächsten Mal versuchen wir gemeinsam darauf Antworten zu finden.

Ein Kommentar zu “Was mir durch den Kopf und meinem Hund durch den Magen geht …

Schreibe eine Antwort zu Beate Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..